Mallorca – Vielseitig und nah!

Mallorca, die größte und beliebteste der Balearen Inseln. Viele kennen Sie schon, anderen ist sie so unbekannt, wie Sie mir bisher war.

Ob Familien, Nachtschwärmer, Modebegeisterte, Naturliebhaber, Golfer oder andere Sportler, auf Mallorca findet nahezu jeder was er sucht.
In 6 Tagen durfte ich die facettenreiche Insel von vielen Seiten kennenlernen und nehme Sie nun mit auf meine kleine Reise.

Nach nur 2 Flugstunden sind wir am Flughafen Palma angekommen, von wo aus wir zu unserem Unterkunftshotel an der Playa de Palma gebracht wurden.
Gerade in der Vorsaison/Nachsaison ist die Playa de Palma eine sehr gute Gegend, für jeden, der keinen zu weiten Transfer in Kauf nehmen möchte.
Besonders schön ist die unmittelbare Lage zu Palma. In nur ca. 10 Minuten sind Sie mit dem Bus im Zentrum der Inselhauptstadt, einem Paradies für Kulturinteressierte und Shopping Begeisterte!
Boutiquen, kleine Cafés und hübsche kleine Gassen formen das Stadtbild und laden zum Schlendern ein. Das Highlight ist natürlich die riesige gotische Kathedrale, deren Besuch bei einem Aufenthalt in Palma nicht fehlen darf.

Am folgenden Tag lernten wir verschiedene Hotels an der Playa de Palma kennen und konnten bei einem Spaziergang entlang der Strandpromenade die Gegend erkunden.

Bei einem Kochkurs in Lluchmayor, in einem sehr modernen und einladenden Restaurant wurde uns die mallorquinische Küche etwas näher gebracht. Doch sind wir mal ehrlich, im Urlaub schmeckt es immernoch am besten.
Egal ob Tapas, frischer Fisch oder leckere frisch gebratene Rinder Filets, dazu ein erstklassiger mallorquinischer Wein, auch kulinarisch lässt Mallorca nichts zu Wünschen übrig!

Nur eine halbe Stunde von Palma entfernt liegt der Ferienort Paguera. Mit seinen drei feinsandigen und flach abfallenden Buchten und seiner schönen Umgebung bietet er die perfekten Voraussetzungen für einen gelungenen Urlaub.
Auch der Boulevard, der am Abend zur Fußgängerzone wird, verleiht diesem Ort einen besonderen Reiz.

Hier durften wir wieder drei tolle Hotels besichtigen. Ein kurzer Abstecher an den Strand rundete unseren Besuch ab.

Den Abend starteten wir mit einem Aperitif über den Dächern Palmas in einem wunderschönen und modernen Stadthotel, bevor wir zu einem leckeren landestypischen Abendessen in Genova aufbrachen.

Da wir in den letzten Tagen die Playa de Palma bei Tag und auch bei Nacht ausgiebig “studiert” haben, wurde es am 4. Tag Zeit für einen Tapetenwechsel.

Nach einem kurzen Stopp in Cala Ratjada zu einer Hotelbesichtigung setzte uns der Bus im ROBINSON CLUB Cala Serena ab, wo wir unsere nächsten beiden Nächte verbringen würden.
Um das Clubleben richtig kennenlernen zu können teilte sich die Gruppe auf und testete den riesigen Wellnessbereich, nahm am vielseitigen Sportprogramm teil oder prüfte die Qualität der Liegen am Pool.
Am Abend wartete ein Gala-Abendessen a lá Robinson mit einer anschließenden Show auf uns und sorgte für einen gemütlichen Ausklang des Tages.

Tag 5 hatte türkisfarbenes Meer und nahezu endlose Strände auf dem Programm. Die Rede ist vom Norden der Insel. Um genau zu sein von der Bucht von Alcudia.
Der schöne Hafen und der kulturelle Stadtkern von Alcudia, mit seinen Tapas-Bars bietet gemeinsam mit den flach abfallenden, kilometerlangen Buchten ein abwechslungsreiches Urlaubserlebnis für Groß und Klein.

Drei weitere Hotels standen auf unserer Besichtigungsliste bevor wir uns zu einer gemeinsamen Auswertung der gesehenen Hotels trafen.
Und so ging ein weiterer Abend auf Mallorca zu Ende.

Bevor wir die Heimreise antreten mussten, machte die Gruppe noch einen Ausflug auf den Wochenmarkt von Felanitx um das typische Dorfleben kennenlernen zu dürfen. Zahlreiche Stände mit Schmuck, Kleidung und allem was ein Haushalt braucht, waren quer durch die Gassen verteilt.
In der Markthalle füllte noch so manch einer die letzten freien Ecken im Koffer mit frischen Oliven oder Schinken. Bei einigen war sogar noch Platz für ein neues Paar Schuhe oder einen schönen Schal.

Alles in Allem war es ein gelungener Aufenthalt auf der beliebten Insel, der mir gezeigt hat, dass man für einen schönen, abwechslungsreichen Urlaub gar nicht weit fliegen muss.

Also, ob Party am Ballermann, Sandburgen bauen am türkisblauen Meer, Tapas schlemmen in einem mallorquinischen Restaurant, Shopping in der Hauptstadt oder mit dem Mietwagen quer über die Insel, wir finden genau den richtigen Urlaub für Sie und sind mit wertvollen Tipps Ihr perfekter Ansprechpartner.

Wir freuen uns auf Sie!

-Sarah Hofmann

By | 2019-04-04T09:09:36+00:00 3.4.2019|Allgemein|0 Comments